Muskulatur please help!

Aufrufe: 85     Aktiv: 10.03.2021 um 15:02

0

Kann mir bitte bei dieser Aufgabe weiterhelfen? Die Verteilung der Muskelfasertypen in den Muskeln ist sehr unterschiedlich bei Menschen befinden sich rote Muskelfaser z.b. in der Rückenmuskulatur und weiße Muskelfaser in den Augenmuskeln. Bei Haushühnern kommen rote Muskelfaser vor allem in den Beinen und weiße Muskelfasern in den Brustmuskeln vor Erkläre diese Tatsache.

Diese Frage melden
gefragt

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0

Hallo. Hierzu musst du wissen, dass man die Muskelfasertypen hinsichtlich ihrer Charakteristika grob in 3 verschiedene Typen aufteilen kann: Rote Muskelfasern (Typ1 oder Typ s(slow twitch)) haben einen langsameren Kontraktionsverlauf und sind ermüdungsresistenter. Ihre Farbe entsteht durch den hohen Myoglobingehalt. Man findet diesen Typ also vor allem in Muskeln, die ausdauernde Arbeit verrichten müssen. Weiße Muskelfasern (Typ2b oder Typ ff(fast twitch)) haben einen schnellen Kontraktionsverlauf, ermüden jedoch schneller. Diese sind also v.a. in Muskeln vertreten die kurzfristig hohe Kraftleistungen vollbringen müssen. Wegen dem geringeren Myoglobingehalt sind sie hell. Dann gibt es noch den Intermediärtyp(Typ2a oder Typ f), schnell kontrahierend und mittelmäßige Ermüdarkeit. Zu gewissem Grad lassen sich die Muskelfasertypen durch entsprechende Beanspruchung auch ineinander überführen. So haben Sprinter zB. einen höheren Anteil weißer Muskelfasern während bei Ausdauerläufern eher rote Muskelfasern vertreten sind. Um zB auf das Haushuhn einzugehen: Sie nutzen ihre Flugmuskulatur nicht zum ausdauernden fiegen, wie das zB bei Wildgänsen der Fall ist, sondern lediglich für kurze kraftvolle Impulse um etwa Hindernisse zu überwinden oder schnell davonzukommen.

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 260
 

Kommentar schreiben