Die Leber - Organ mit vielfältigen Funktionen

Erste Frage Aufrufe: 118     Aktiv: 09.12.2021 um 13:22

0

Guten Tag, Ich verstehe diese Aufgabe überhaupt nicht. Kann jemand mir helfen?

Die Leber ist stark durchblutet und äußerst stoffwechselaktiv. Im Verhältnis zu ihrer Masse hat sie einen überproportional hohen Anteil am Sauerstoffverbrauch und an der Wärmeproduktion des Organismus. Erläutern Sie die stoffwechselphysiologischen Zusammenhänge zwischen diesen Erscheinungen.

gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Hallo. Ich denke, hier ist es zunächst wichtig, dir Funktionen der Leber zu nennen, welche letztendlich die hohe Stoffwechselaktivität bedingen. Die Leber ist u.a. eine Auffang-, Verteilungs- und Speicherstelle von Verdauungsprodukten und ein Syntheseort von Galle, Plasmaproteinen, Harnstoff etc. Es werden etwa Vitamine wie B12 gespeichert und auch Kohlenhydrate in der Form von Glykogen, was bei Bedarf wieder freigegeben werden kann. Auch findet hier die Gluconeogenese statt und es besteht eine Entgiftungsfunktion. Darüber hinaus ist die Leber auch an der Thermogenese (Wärmegenerierung) beteiligt via Fettsäure-oxidation (Abbau). Da diese Stoffwechselleistungen energiegebunden sind, müssen Leberzellen viel Energie in Form von ATP generieren, was in den Mitochondrien im Zuge der Atmungskette geschieht. Hierbei wird Sauerstoff als terminaler Elektronenakzeptor gebraucht, andernfalls funktioniert die ATP-generierung nicht. Das erklärt den hohen Sauerstoffbedarf. Da die Umwandlung von Energieformen (chemische Energie von ATP als Triebkraft eines anderen molekularen Stoffwechselvorgangs) nie einen Wirkungsgrad von 100% hat (d.h. es wird zB. stets ein Teil der Energie in Wärme überführt) entsteht hierbei eben auch Abwärme. Hinzu kommt noch die "gezielte" Wärmebildung im Rahmen der Thermogenese.

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 775

 

Wow, klasse! Vielen Dank! <3

  ─   user3b5f55 09.12.2021 um 13:22

Kommentar schreiben