Welche Aussagen zur Mitose stimmen

Aufrufe: 67     Aktiv: 08.06.2022 um 23:19

0

Guten Abend zusammen ich hoffe jemand kann mir hier helfen bei der Altklausurfrage.

Ich hab mir gedacht e aufjedenfall stimmt, bei b bin ich mir unsicher und bei a auch. Der Spindelapparat besteht ja aus Mikrotubuli aber ich hatte auch gelesen das Centrosome den Spindelapparat ausbilden die ja auch aus Centriolen bestehen daher bin ich leicht verwirrt. d versteh ich nicht ganz und c ist glaub ich nicht die Metaphase sondern das ende der Prophase

Welche Aussagen zur Mitose treffen zu? a) Der Spindelapparat besteht aus Mikrotubuli, Centrosomen und Centriolen. b) Centrosome sind für die Synthese von Mikrotubuli zuständig. c) Die Kernmembran löst sich in der Metaphase auf. d) Jedes Chromosom ist am Centromer durch Spindelfasern nur mit einem Centrosom verbunden. e) Vor dem Einleiten der Mitose findet eine DNA-Replikation in der S-Phase statt.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kann mir bitte jemand helfen ich schreibe übermorgen eine Prüfung

  ─   user916b50 08.06.2022 um 12:28
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Hallo. Aussage a) würde ich ähnlich bewerten wie du, es ist nicht ganz eindeutig. Zur Struktur des Spindelapparates gehören neben den Microtubuli auch weitere assozierte Proteine sowie Motorproteine, die die Chromosomenbewegung gewährleisten . Die Centrosomen (Spindelpole) sind als Organellen für den Aufbau der Mikrotubuli verantwortlich ("Mikrotubuli-organisationszentrum") und beinhalten die Centriolen. Letztere sind aber für die Zellteilung nicht unbedingt erforderlich. Ich würde aber auf "Ja" tippen, da die Centrosome ja erst die Spindelfasern hervorbringen und mit diesen zusammenhängen. b) trifft nach dem oben gesagten auf jeden Fall zu, da die Centrosome der Nucleationsort (Formationsort) der Mikrotubuli sind. c) ist nicht zutreffend, da sich der Zellkern bereits zu Beginn der Mitose auflöst, um die kondensierten und dublizierten Chromosomen freizugeben (eher Prophase wäre zutreffend). d) muss richtig sein, da ja andernfalls keine Auftrennung der Tocherchromosomen stattfinden könnte, da gleichermaßen in beide Richtungen gezogen würde. e) ist richtig, S steht hierbei ja auch für "Synthese", so kann man es sich merken.

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 815

 

danke dir hab ich mir auch so gedachte hab aber angst das a falsch ist weil du ja auch sagtest das centriolen nicht wichtig sind für die zellteilung ich finde die frage komisch formuliert

  ─   user916b50 08.06.2022 um 17:18

ich würde sagen d stimmt nicht ich mein beide centrosomen sind mit den cenromer verbunden oder

  ─   user916b50 08.06.2022 um 18:08

Ja ich denke du hast recht, ich habe es etwas anders beurteilt. In der Mitose werden ja zunächst die Einzelchromosomen (Chromatiden) dubliziert (klassische x-Form entsteht) und es setzen jeweils an einer "Hälfte" (also an den Einzelchromosomen jeweils) Mikrotubuli an, so dass die beiden Einzelchromosomen in entgegengesetzte Richtungen hin zu den Zellpolen gezogen werden. Auf das gesamte, dublizierte Chromosom bestehend aus zwei Chromatiden bezogen, setzen also auf beiden Seiten Mikrotubuli an, pro Einzelchromosom aber jeweils nur eines. Das Centromer als Gesamtstruktur des Zwei-Chromatid-Chromosoms ist also mit beiden Centrosomen verbunden, richtig.
Ich hatte das Centromer als Struktur pro Einzelchromosom gesehen. Sorry für die Verwirrung ...

  ─   benk 08.06.2022 um 23:19

Kommentar schreiben