Geschlechtszellen

Aufrufe: 409     Aktiv: 02.03.2021 um 20:49

1

Aussage: In den Geschlechtszellen sind insgesamt nur 23 Chromosomen enthalten, weil die homologen Partner bei der Geschlechtszellenbildung getrennt werden.

Richtig oder Falsch (Verbesserung) bitte ich verzweifle bei ein paar Fragen

Bio
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 72

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Das ist richtig. Die Geschlechtszellen, also Gameten (Spermien und Eizellen), haben einen sogenannten haploiden (einfachen ) Chromosomensatz. Wenn dem nicht so wäre, dann würde bei der Fusion von den Gameten, also die Bildung einer Zygote, ein Chromosomensatz von 92 vorliegen. So ein Organismus (also bezogen auf Mensch), wäre nicht lebensfähig. Liebe Grüße. P.S. Die Geschlechtszellenbildung ist ein Synonym für die Meiose. Beide Begriffe sind richtig, natürlich klingt der Fachbegriff besser.

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 160

 

Kommentar schreiben