Biodiversität

Erste Frage Aufrufe: 199     Aktiv: 11.02.2022 um 11:33

0

Reichen Mutation und Selektion als Evolutionsfaktor aus, um die Vielfalt der Formen (Biodiversität) zu erklären?

ich würde sagen nein, denn durch Isolation (innerhalb der ursprungspopulation durch räumliche Trennung von einzelne Teilpopulationen unterbrochen wird) und Gendrift (Zufällige Veränderung der Allelhäufigkeit im Genpool) wird die Biodiversität erhöht.

bin ich mit Gendrift und isolation auf den richtigen Weg eigetlich dadurch entstehen ja neue Arten, wenn ich das richtig verstanden habe

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Du bist da auf den richtigen Weg. Als weiterer Evolutionsfaktor wird noch die Rekombination genannt. Diese ensteht bei der geschlechtlichen Fortpflanzung und ist auch ein Grund warum sich die Biodiversität ändert.

Migration, Isolation sind Gründe für einen Gendrift, wobei viele zufällige Ereignisse zu einem Gendrift führen können. Im Gegensatz zur Selektion überleben bei vielen zufälligen Ereignissen eben nicht nur "bessere" Eigenschaften, sondern es können auch "negative" Eigenschaften überleben.

Allgemein, sind die verschiedenen Evolutionsfaktoren nicht voneinander getrennt, sondern greifen ineinander und spielen Zusammen.

Dann gibt es auch noch den horizontalen und vertikalen Gentransfer, besonders bei Mikroorganismen spielt der Gentransfer eine Rolle.

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 115

 

vielen Dank

  ─   versonal 11.02.2022 um 11:33

Kommentar schreiben